(0 item) - 0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

de venoge

 

Namensgeber des Champagner-Hauses sind Perrod und Jean Devenoge, die 1411 Ratsherren in der Schweiz waren. Vermutlich leitet sich ihr Name vom Fluss "Venoge" ab. Im 15en Jahrhundert ließ sich die Familie in der Champagne nieder und Abraham Devenoge bekleidete das Amt des Magistrats in Dizy. Ein Nachkomme, genauer gesagt Pierre Claude de Venoge, wurde 1788 zum Minister ernannt. Sein Sohn Henri-Marc gründete 1837 das Champagnerhaus "de Venoge". Dieses erlangte in der Folgezeit einen hohen Bekanntheitsgrad und Ansehen. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts und in Folge zweier Weltkriege verlor das Champagner-Haus seinen einstigen Glanz. In den letzten drei Jahrzehnten ging das Unternehmen durch viele "Eigentümerhände" von Rémy-Cointreau und LVMH an den heutigen Eigentümer BCC.

Liste  Gitter 

3 Artikel

pro Seite

Liste  Gitter 

3 Artikel

pro Seite